11. Nov. 2018: Erinnerung an das Ende des 1. Weltkriegs und den Landesstreik in der Schweiz

Am 11. 11. 1918 wurde der Erste Weltkrieg beendet mit dem Waffenstillstand von Compiègne zwischen Deutschland und den Alliierten. In der neutralen Schweiz wurde in dieser Zeit ein Landesstreik ausgerufen.

2014-2018 (100 Jahre danach) war die Zeit zahlreicher Publikationen und Ausstellungen zum Ersten Weltkrieg.

1914:  Französischer Angriff auf deutsche Truppen in Morhange bei Nancy

Auch ich habe diverse Ausstellungen besucht. Auf Flickr befindet sich eine Sammlung meiner Foto-Alben zum Ersten Weltkrieg:

https://www.flickr.com/photos/foscube/collections/72157703373065634/

Ein Album ist der sozialistischen Konferenz 1915 in Zimmerwald (Kt. Bern) gewidmet, die von Robert Grimm organisiert wurde, und an der u.a. die im Schweizer Exil lebenden Lenin und Trotzki teilnahmen. In Schwarzenburg war dazu eine Ausstellung zu sehen:
https://www.flickr.com/photos/foscube/sets/72157656097676911/

1915 fand während des Ersten Weltkriegs die sozialistische Konferenz von Zimmerwald statt

Robert Grimm als führendes Mitglied des Oltener Komitees organisierte im November 1918 auch den Landesstreik in der Schweiz; 1919 kam er vor Militärgericht und wurde zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt (Landesstreikprozess).

Zum Landesstreik 1918 (Wikipedia):
https://de.wikipedia.org/wiki/Landesstreik

Zum Landesstreikprozess 1919:
http://www.fschuppisser.ch/wk1/publikation1919.html

Der 1918 beendete Erste Weltkrieg forderte nicht nur zahlreiche Tote, Verwundete und Vermisste – auch die Kriegszerstörungen boten vielerorts einen erschütternden Anblick.

Frankreich 1918: Das kriegszerstörte Albert (Somme)

Weitere Info und Links zum Ersten Weltkrieg:

http://www.fschuppisser.ch/index1wk.html