Bauernhaus im Emmental

Bauernhaus im Emmental

Bernhard Luginbühl, renommierter Eisenplastiker und “Maicher”, hat 1970 den “Kleinen Emmentalfilm” zusammen mit Leonardo Bezzola gedreht: Untermalt von der Filmmusik von Bigler reiht sich Szene an Szene, ohne grossen Kommentar. Neben dem Idyll Emmental (mit seinen kunstvoll gezöpfelten Miststöcken und balletartig auffahrenden Erntemaschinen) werden auch Schattseiten nicht ausgeblendet: Der wenig freundliche Umgang mit Tieren bei der Fleischproduktion (Kastrieren von Ferkeln) etwa, ebenso die blinde Zerstörung wertvoller Bauernhäuser, deren Dekoration einem wertvollen Kunstwerk (Luginbühl: “wie ein gotischer Dom…”) gleichkommt.

Niedliche Ferkel - Rücksichtslose Kastration

Niedliche Ferkel - Rücksichtslose Kastration

Am 2. Februar 1971 hatte ich die Gelegenheit, Bernhard Luginbühl in seinem Heim, einem Bauernhaus in Mötschwil/BE, zu besuchen und mit ihm ein Gespräch über den Film zu führen. Dieses Tondokument ist mir beim Durchstöbern alter Tonbandkassetten in die Hände gekommen, und ich kann es nun ins Internet stellen. Das Interview dauert rund 45 min, etwa ebenso lange wie der “Kleine Emmentalfilm”.

Hier der Link zum Interview mit Bernhard Luginbühl vom 2. Febr. 1971 (auch als mp3-Datei emmental.mp3 herunterladbar [rechts klicken und "speichern unter"]).